Eine Region – vier Konzepte

Mehr als 1.150 abgenommene Schwimmabzeichen.

Braunschweig. In Deutschland ertrinken jedes Jahr zahlreiche Erwachsene und Kinder, weil sie nicht richtig schwimmen können. „Eine grundlegende Schwimmausbildung im Grundschulalter sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein", findet Steffen Krollmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung. „In den vergangenen Jahren ist das Angebot in den Schulen aufgrund von Einsparungsmaßnahmen jedoch deutlich zurückgegangen", erläutert er die Problematik.

Hier hilft das Projekt „Kids auf Schwimmkurs" der ehemaligen Weltklasse-Schwimmerin Franziska van Almsick. Sie setzt sich dafür ein, dass jedes Kind die Grundschule als Schwimmer verlässt. United Kids Foundations, das Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, holte die Initiative vor drei Jahren in die Region Braunschweig-Wolfsburg. Das von der Volksbank BraWo Stiftung finanzierte Projekt bietet in Kooperation mit dem VfL Wolfsburg e. V., den kommunalen Schulämtern und Bädern fachgerechten Unterricht für Dritt- und Viertklässler an, die noch nicht schwimmen gelernt haben. „Je älter die Kinder werden, desto größer wird ihre Scheu vor dem Wasser. Wir setzen mit dem Projekt an, bevor es zu spät ist", erklärt Stephan Ehlers, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg e. V. Mit Erfolg: Mehr als 1.150 Schüler erlangten seit dem Start von Kids auf Schwimmkurs im Februar 2011 das Seepferdchen- bzw. ein weiterführendes Schwimmabzeichen...
 
Den ganzen Artikel finden Sie unter www.braunschweigheute.de
 
Foto: privat
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.