Franzi hat ein Auge auf den Nachwuchs

Bei den Stadtschulmeisterschaften im Schwimmen überzeugte sich van Almsick von der Förderarbeit RNZ. Elf Grundschulen und fast 400 Einzelstarter nahmen an den diesjährigen Stadtschulmeisterschaften im Schwimmen im Bundesleistungszentrum Heidelberg teil. Besonderer Höhepunkt war der Besuch von Franziska van Almsick, der Schirmherrin des Projekts "Heidelberger Kids auf Schwimmkurs". Veranstaltet wurden die Meisterschaften vom Amt für Sport und Gesundheitsförderung in Kooperation mit den beteiligten Schulen. Die drei Erstplatzierten eines Jahrganges erhielten Medaillen, Urkunden für die besten sechs Sportler oder Sportlerinnen wurden an die Schulen verschickt. Die mehrfache Welt- und Europameisterin van Almsick konnte sich nicht nur von den guten Schwimmleistungen der Heidelberger Kinder überzeugen, sondern überreichte auch den schnellsten Schulstaffeln die Medaillen. Beste Grundschulmannschaft wurde über 8 x 25 Meter Freistil die Kurpfalzschule. Van Almsick war als Vertreterin ihres Projekts "Heidelberger Kids auf Schwimmkurs" zu Gast bei den Stadtschulmeisterschaften. Ziel der Initiative ist es, die Lehrer im Schulschwimmen durch Fortbildungen, qualifizierte Ansprechpartner im Schwimmbad und Lehrassistenten zu unterstützen.

 

Bei den Stadtschulmeisterschaften im Schwimmen überzeugte sich van Almsick von der Förderarbeit

 
RNZ. Elf Grundschulen und fast 400 Einzelstarter nahmen an den diesjährigen Stadtschulmeisterschaften im Schwimmen im Bundesleistungszentrum Heidelberg teil. Besonderer Höhepunkt war der Besuch von Franziska van Almsick, der Schirmherrin des Projekts "Heidelberger Kids auf Schwimmkurs". Veranstaltet wurden die Meisterschaften vom Amt für Sport und Gesundheitsförderung in Kooperation mit den beteiligten Schulen. Die drei Erstplatzierten eines Jahrganges erhielten Medaillen, Urkunden für die besten sechs Sportler oder Sportlerinnen wurden an die Schulen verschickt. Die mehrfache Welt- und Europameisterin van Almsick konnte sich nicht nur von den guten Schwimmleistungen der Heidelberger Kinder überzeugen, sondern überreichte auch den schnellsten Schulstaffeln die Medaillen. Beste Grundschulmannschaft wurde über 8 x 25 Meter Freistil die Kurpfalzschule. Van Almsick war als Vertreterin ihres Projekts "Heidelberger Kids auf Schwimmkurs" zu Gast bei den Stadtschulmeisterschaften. Ziel der Initiative ist es, die Lehrer im Schulschwimmen durch Fortbildungen, qualifizierte Ansprechpartner im Schwimmbad und Lehrassistenten zu unterstützen.
 

Ergebnisse im Internet

 
"Die Kinder profitieren vom intensiven Techniktraining der gut geschulten Schwimmtrainerinnen und Schwimmtrainer und auch von den kleineren Gruppen. Parallel können sich die Lehrerinnen und Lehrer verstärkt um die Anfänger kümmern und nebenbei mit den Schwimmtrainern fachsimpeln. So ist allen geholfen", erklärte Oliver Gunter, Primarstufenleiter der Internationalen Gesamtschule Heidelberg. "Die Projektschulen bekommen zudem die "Swimstar"- Abzeichen gestellt, die die Kinder enorm motivieren und zum kontinuierlichem Üben sowie zu Höchstleistungen anspornen", erklärte Projektkoordinatorin Heike Furch. Als Schirmherrin sichert van Almsick das Projekt finanziell. Die Stadtwerke Heidelberg stellen das Schwimmbad kostenlos zur Verfügung. Das Projekt startete im Schuljahr 2008/09, aktuell nehmen 19 Heidelberger Grundschulen mit 1549 Kindern teil. Auch die weiterführenden Schulen ermittelten an diesem Tag ihre besten Schwimmer und schnellsten Staffeln. Hier hatten acht Schulen ihre Meldungen abgegeben. Mit Ehrenpreisen für die beste Leistung wurde bei den Damen Lena Ufermann vom Elisabeth-von-Thadden-Gymnasium in der Zeit von 0:28,5 Minuten über 50 Meter Freistil ausgezeichnet. Bei den Herren war Malte Müller vom Kurfürst-Friedrich-Gymnasium in 0:25,5 Minuten Spitze. Alle Einzel- und Staffelergebnisse sind ab 10. Dezember im Internet unter www.heidelberg.de abrufbar.
 
Schwimm-Meister mit Schwimm-Star: Franziska van Almsick überreichte die Medaillen der Gewinner im Staffelwettbewerb. Foto: RNZ
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.